CORE – Audio CD

Variationen über mehrere Sängerinnen oder ist es doch nur eine ?- und in welcher Sprache singt sie, in welchem Stil? Das Ungewisse, das Unerwartete tut besonders gut, wenn es uns in einem sicheren Hafen ankommen läßt: dem von Elfi Aichingers Musik.

Renate Burtscher / Ö1

line up:
Joanna Lewis vl.
Melissa Coleman vlc.
Peter Herbert b
Elfi Aichinger voc. p. comp.

Elfi Aichinger hat ihr neues Traumprojekt mit CORE verwirklicht.

Schon immer war ihr die Arbeit mit Streichern ein Anliegen, in „Langsam wie ein Planet…“ , Kompositionen für ihr NVM Ensemble, sowie auf ihrem Tonträger Z´ruck zu mir mit Streichquartett, Kontrabass, Stimme und Klavier. Der Kern, das Herzstück, das Innerste, die Ader, der Schacht, der Grundkörper, sogar die Seele. All das bedeutet CORE.

„Je tiefer und länger ich ins Leben schaue, umso mehr Ballast lasse ich fallen.“ Elfi Aichinger

Das spiegelt sich in ihrer Musik wider.

Keine Angst, hier wird nix beschaulich und lieb, aber oft glasklar und einfacher. Fragmentarische Songs wie zum Beispiel Tongue tied, Peculiar Pearl, Clearing, stringente Kompositionen, freier improvisatorischer Raum und metaphorische Lyrics lassen eine besondere musikalische Welt zu. In dieser herrlichen Besetzung ist innerhalb der Kompositionen von Elfi Aichinger beides möglich:to get to the core und to shake us to the core.

Rezension bei Der Standard: https://derstandard.at/2000099816020/Elfi-Aichingers-Album-Core-Miniopern-zwischen-Schwermut-und-Freiheit

Webseite von Elfi Aichinger: http://www.elfi-aichinger.com/